Siedlitzki abermals Vizeweltmeister "Sektion Triathlon"

Siedlitzki krõnt sich gleich doppelt

Vizeweltmeister auch beim Aquathlon

Das Unglaubliche wurde wahr oder besser, Siedlitzki zweifacher Silbermedaillengewinner bei der Multievent-Weltmeisterschaft in Penticton(Kanada).

Ein Stein fiel der geborenen Gmundner vom Herzen als er mit Laufbestzeit über die Ziellinie schoß und abermals einen Podiumplatz erzielte. 

Siedlitzki zur Zeitung:"Die psychische und physische Anstrengung in den letzten Wochen haben sehr an mir genagt. Jetzt bin ich froh und sehr glücklich, daß es zu Ende ist und ich mit zwei Medaillen zurück fliegen darf. Das war mehr als erwartet. Bedanken möchte ich mich für die tolle Unterstützung hier vor Ort und auf den Sozialmediaseiten. Sie haben mir die nötige Kraft gegeben. Es ist immer wieder schön für Österreich an den Start gehen zu dürfen. Dank gilt auch meiner Familie in Gmunden."

Gestartet wurde, wie schon beim Duathlon, in Altersklassenwellen. Diesmal musste Siedlitzki sich den zehn Jahre Jüngeren(ab M40) abkämpfen. Eine Seetemperatur von 21 Grad erlaubte das Tragen des Neoprens. Bester seiner Altersklasse nach 1000 m Schwimmen war der Amerikaner Michael Collins in unglaublichen 13.42 min. Siedlitzki stieg in einer Zeit von 16.24 min. als Vierter aus dem Wasser. Trotz schwerer Beine konnte er bereits nach 500 m den bis dahin Drittplatzierten überholen. Angefeuert von 100ten Zuschauern wurde der Abstand zum Zweiten, den deutschen Bernd Uebersezig, immer kleiner und bei Kilometer drei setzte Siedlitzki zum entscheidenden Überholmanöver an. Mit einer Zeit von 36.28 min. überquerte Siedlitzki die Ziellinie. Sieger wurde der Amerikaner Michael Collins in 34.03 min., Dritter Bernd Uebersezig in 36.55 min.

Zurück